Wassermelonendiät zum Abnehmen

Die Wassermelonendiät ist wie andere Monodiäten für den menschlichen Körper nicht ganz gesund, daher sollte ihre Dauer 5 Tage nicht überschreiten. Die wichtigsten positiven Eigenschaften der Wassermelonendiät sind, dass Toxine, Toxine, Salzablagerungen und überschüssiges Wasser aus dem Körper entfernt werden, der Stoffwechsel normalisiert wird und während der Diät kein Hungergefühl besteht.

Die Wassermelonendiät

Also gelang es ihm, die Genehmigung der Spezialisten zu erhalten, und er entschied sich entschieden für die Wassermelonendiät. Zuallererst bedeutet dies, dass Sie die ganze Zeit (auch nachts) Wassermelonen essen müssen. Der Punkt ist, dass die Urinkonzentration (die Nierensteine ​​verursacht) genau nachts auftritt. Die Dauer der Wassermelonendiät beträgt fünf Tage. Diese Zeitspanne reicht aus, damit Salze, überschüssiges Wasser, Giftstoffe und andere unangenehme Dinge Ihren Körper verlassen. Um die zusätzlichen Pfunde zu verlieren, haben Sie auch genug fünf Tage Zeit für eine Wassermelonendiät. Tagsüber müssen Sie 1 Kilogramm Wassermelone pro 10 Kilogramm Ihres Gewichts essen (dh wenn Sie 70 kg wiegen, sollten Sie 7 kg Wassermelonenpulpe essen). Sie müssen sehr genau auf Ihren Körper hören, da eine Monodiät nicht der beste Test für den Körper ist und es sehr wahrscheinlich ist, dass es negative Konsequenzen gibt. Sehr oft empfehlen Ärzte jedoch eine Wassermelonendiät für Menschen mit Leberproblemen (Gallensteinkrankheit, Botkin-Krankheit, Hepatitis, Zirrhose). Wassermelonen werden auch als Fastenfutter gegen Fettleibigkeit, Gicht und Arteriosklerose verwendet. Ist es möglich, Übergewicht in Wassermelonen loszuwerden? Dieses Produkt wird sehr effektiv zum Abnehmen verwendet, und sie werden auch bei Kraftverlust und Schlaflosigkeit eingesetzt.

Wassermelonendiät zur Gewichtsreduktion

Wenn Sie während der Wassermelonendiät Nierensteine ​​entfernen müssen, sollten Sie die folgenden Empfehlungen befolgen. Das einzige Essen für die nächsten fünf Tage sind Wassermelonen und Schwarzbrot. Lasst uns beginnen. Nehmen Sie um zwei Uhr morgens (die optimale Zeit) ein warmes Bad, setzen Sie sich und beginnen Sie, Wassermelone zu essen. Es ist notwendig, die Temperatur des heißen Wassers ständig aufrechtzuerhalten. Am Morgen sind Schmerzen beim starken Urinieren möglich. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, nehmen Sie zwei krampflösende Tabletten und springen Sie ein wenig, stehen Sie auf Ihren Zehen und landen Sie scharf auf Ihren Fersen. Dann musst du zurück ins Badezimmer. Dieser Vorgang sollte zwei Wochen später wiederholt werden. Dieser Vorgang kann während der Saison 2-3 Mal wiederholt werden. Menschen, die diese Technologie ausprobiert haben, haben einstimmig erklärt, dass die Ergebnisse unerwartet und positiv waren. Tatsache ist, dass warmes Wasser die Vasodilatation fördert und Steine ​​und Sand (falls in den Nieren vorhanden) in heißem Wasser viel leichter und weniger schmerzhaft herauskommen. Zahlreiche Bewertungen der Wassermelonendiät ermöglichen es uns festzustellen, dass Wassermelonen Ihnen beim Abnehmen helfen, bis zu 8 Kilogramm pro Woche.

Wie wählt man die richtige Wassermelone aus?

Um mit Wassermelonen abzunehmen, müssen nur reife Früchte konsumiert werden. Wie kann man seine Reife richtig bestimmen? Es wird empfohlen, bei der Auswahl einer Wassermelone alle Hygienestandards zu beachten. Es ist strengstens verboten, die Früchte während des Kaufs zu schneiden, und sie sollten mit Seife und heißem Wasser gewaschen werden. Diese Vorsichtsmaßnahmen helfen Ihnen zu vermeiden, ein "glücklicher Besitzer" von E. coli zu sein, was besonders während der Streifensaison häufig vorkommt. Menschen mit Urolithiasis sollten übrigens keine schweren Gegenstände heben, auch wenn es sich um Wassermelonen handelt, die für den täglichen Bedarf bestimmt sind. Schließlich ist körperliche Aktivität eine der wichtigsten Ursachen für einen Nierenkolikanfall. Es ist ratsam, eine Wassermelonendiät an einem Fastentag zu beginnen, an dem nur 2 Kilogramm Wassermelonenpulpe aufgenommen werden. Wenn Sie während der Saison nur einen Fastentag pro Woche organisieren, werden Sie selbst spüren, wie viel besser Sie sich fühlen werden.

wie man Gewicht auf einer Wassermelonendiät verliert

Die Wahl der richtigen Wassermelone ist eine große Sache. Reife Wassermelone hat eine matte Oberfläche, knarrt beim Drücken und ein dumpfer Klang beim Klopfen. Wenn die Wassermelonen gemäß allen Hygienestandards und -standards angebaut wurden, erscheinen sie erst zu Beginn der Saison auf dem Markt. Diese Früchte, die durch ihre Schönheit anziehen und lange vor Saisonbeginn zum Verkauf angeboten werden, sind das Ergebnis einer Vielzahl von Düngemitteln und Wachstumsstimulanzien. So ist es für Ihre Gesundheit viel sicherer, ein wenig zu warten und ein hochwertiges Naturprodukt zu kaufen, das qualitativ hochwertige Ergebnisse aus einer Wassermelonendiät liefert. Die Reifezeit für Wassermelonen ist die zweite Augusthälfte - Ende September. Bei der Lagerung von Wassermelonen muss auch die richtige Methode eingehalten werden, da die gestreiften Früchte als verderblich eingestuft werden. Es ist besser, geschnittene Früchte nicht länger als 2-3 Tage aufzubewahren. Die idealste Option ist, wenn alle geschnittenen Teile der Wassermelone am selben Tag gegessen werden.

Wie viele Kalorien hat eine Wassermelone? Der Kaloriengehalt der Wassermelone beträgt 28 kcal pro 100 g Produkt. Menschen, die mit Hilfe von Wassermelonen abgenommen haben, wissen, dass sie während der Wassermelonendiät nach einer Mahlzeit niemals eine Schwere im Magen spüren werden. Während der Wassermelonendiät gibt es jedoch auch kein ständiges Hungergefühl, da die Menge an Nahrung, die Sie aufnehmen müssen, ziemlich beeindruckend sein wird. Wenn Sie ständig versuchen, den Zustand Ihrer Figur zu überwachen und nach neuen und bestehenden Methoden zur Gewichtskorrektur suchen, probieren Sie die Wassermelonendiät von August bis September aus und Sie werden nicht enttäuscht sein.

Lassen Sie uns einige mögliche Menüs für die Wassermelonendiät auflisten

  • Option 1.Sie müssen 1 Kilogramm Wassermelonenpulpe pro 10 Kilogramm Gewicht pro Tag essen. Werfen Sie den Rest des Essens weg, stattdessen können Sie jederzeit eine Scheibe Wassermelone essen. Darüber hinaus bietet die Wassermelonendiät eine vollständige Ablehnung von mineralisiertem und kohlensäurehaltigem Wasser.
  • Option 2.Schwarzbrot- und Wassermelonendiät. In diesem Fall muss die in der ersten Option angegebene Methode eingehalten werden. Während jeder Mahlzeit dürfen jedoch 2 Scheiben Brot gegessen werden. Diese Diätoption kann auf bis zu neun Tage verlängert werden. Um das erzielte Ergebnis zu festigen, wird empfohlen, Lebensmittel mit niedrigem Fettgehalt zu essen: Gemüse und Obst, Käse, fettarmer Hüttenkäse, Getreide, Huhn, Fisch. Versuchen Sie, spätestens um 19 Uhr zu Abend zu essen, danach nichts mehr zu essen. Überwachen Sie Ihre Ernährung nach dem Ende der Diät ständig. Nur so können Sie vermeiden, die verlorenen Pfunde wiederzugewinnen.

Nachteile der Wassermelonendiät

Die Vor- und Nachteile der Wassermelonendiät zur Gewichtsreduktion

Die Wassermelonendiät ist bei Menschen mit angeborenen Anomalien des Urogenitalsystems, während postoperativer Adhäsionen, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren kontraindiziert. Aus diesem Grund wird manchmal empfohlen, bei einer Wassermelonendiät Weißbrot anstelle von Schwarzbrot zu essen. Da Schwarzbrot die Wirksamkeit der Wassermelonendiät verringert und oxidative Prozesse im Urin begünstigt. Sie sollten diese Diät auch nicht für Menschen verwenden, die große Steine ​​in den Nieren haben. Dies liegt daran, dass sie anfangen können herauszukommen, ohne sich vorher vollständig aufzulösen. Aus dieser Situation kann eine Nierenkolik resultieren. Menschen mit chronischen Darmerkrankungen oder ältere Menschen können als Kinder unter Blähungen leiden, und Menschen mit Diabetes sollten ihre tägliche Zuckeraufnahme berücksichtigen.